5. Internationales Damenturnier Mai 1992, Lüttich/Belgien (Mannschaftsturnier)


Die Fachzeitschrift "billard" (Originaltext) berichtete:

Lüttich ist für unsere Damen ein traditionell guter Boden. Auch heuer konnte unsere Auswahl, bestehend aus den Fixsternen Ingrid Englbrecht und Karin Angerer, hervorragend unterstützt durch Helga Mitterböck, den Turniersieg erreichen. Erstmals nahmen auch Damen aus Spanien am Bewerb teil, die aber verständlicherweise noch einen großen sportlichen Nachholbedarf haben. Bemerkenswert ist dieses erste Zeichen des Damenbillardsports in Spanien immerhin. Frankreich brachte drei bislang unbekannte Spielerinnen zum Einsatz, Huguette Suter oder Lydia Aubert waren diesmal nicht aufgeboten, die überragende Sportlerin Declunder tritt ohnehin nur bei den Europameisterschaften auf. Den besten Mannschaftsdurchschnitt spielte Holland mit 7.90 vor Österreich mit 7.22. Als durchschnittsstärkste Spielerin erwies sich Susanne Stengel (D) mit 29.48 und einer Partie von 300 Points in 1 Aufnahme. Peter Stöger.

Bild v.l.n.r. Karin Angerer, Ingrid Englbrecht und Helga Mitterböck

1. ÖSTERREICH 6 MP 15 PP
2. BELGIEN B 6 MP 13 PP
3. HOLLAND 4 MP 10 PP
4. DÄNEMARK 4 MP 11 PP
5. FRANKREICH 2 MP 10 PP
6. SCHWEIZ 4 MP 12 PP
7. DEUTSCHLAND 0 MP 4 PP
8. BELGIEN A 2 MP 6 PP
9. SPANIEN 0 MP 3 PP
     

 

zurück zur Gesamtübersicht